Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Lebendiger Rosenkranz Foto: Pater Adam

Lebendiger Rosenkranz

Die Gebetsvereinigung "Lebendiger Rosenkranz" wurde 1826 von Pauline Marie Jaricot in Lyon ins Leben gerufen und bis heute wird der "Lebendige Rosenkranz" in vielen Ländern und Pfarreien gepflegt.

Der Leben­di­ge Rosen­kranz” besteht aus vie­len soge­nann­ten Rosen“; das sind Grup­pen von 20 Per­so­nen, die täg­lich ein Gesätz des Rosen­kran­zes beten, das für sie zuge­ord­net wird. So betet jede Grup­pe Tag für Tag gemein­sam einen gan­zen Psalter.

Jedes Mit­glied betrach­tet täg­lich beim Beten eines Rosen­kranz-Gesät­zes das ihm anver­trau­te Geheim­nis, in Gemein­schaft mit den ande­ren 19 Mit­glie­dern. Beim ers­ten Gesätz wird der Gewohn­heit gemäß auch das Ein­gangs­ge­bet gebe­tet: Glau­bens­be­kennt­nis, Vater unser, drei Gegrüßt seist du Maria”, Ehre sei dem Vater.

Aufgaben und Ziele

  • Unse­re Gebets­ge­mein­schaft des Leben­di­gen Rosen­kran­zes“ gibt es seit Dezem­ber 2006 und es ist unser Anlie­gen, dass die Tra­di­ti­on des Rosen­kranz­ge­be­tes wei­ter­le­ben möge.
  • Unse­re Mit­glie­der sind bereit, täg­lich 5 – 10 Minu­ten ihrer Zeit dafür zu ver­wen­den, um ein Gesätz“ des Rosen­kran­zes zu beten.
  • Das Wohl­erge­hen unse­rer Mit­glie­der schlie­ßen wir immer in unse­re Gebe­te mit ein.
  • In unser Gebet neh­men wir Anlie­gen aus dem eige­nen Leben und der eige­nen Fami­lie auf, beten aber auch für Men­schen in unse­rer Pfarrei.
  • Die Gemein­schaft und die Gewiss­heit, ande­re beten auch in mei­nem Anlie­gen mit, trägt uns.
  • Unse­rer ver­stor­be­nen Mit­glie­der geden­ken wir in einer Hei­li­gen Mes­se und beten in der Wall­fahrts­kir­che Samma­rei gemein­sam im Okto­ber für sie den Rosenkranz. 
  • In unse­rer Gebets­ge­mein­schaft sind Beter aller Alters­grup­pen willkommen. 
  • Es wird kein Mit­glieds­bei­trag erhoben.

Unse­rer Gebets­ge­mein­schaft des Leben­di­gen Rosen­kran­zes“ Pfarr­ver­band Haar­bach und Samma­rei gehö­ren zur­zeit fast 200 Frau­en und Män­ner an. Es sind acht Rosen”, davon eine Män­ner­grup­pe. Für die zwei­te Män­ner­grup­pe haben wir schon 13 Beter und für eine wei­te­re Grup­pe 15 Bete­rin­nen und Beter. Wir freu­en uns über neue Mit­glie­der, sodass wir bald neun­te und zehn­te Rose“ bil­den können.

Ansprech­part­ner für neue Mit­glie­der ist Her­bert Webers­ber­ger, Tel.: 08542 8980339